suchen

 

SCHALTER UND SENSOREN

Endpositionsschalter

HSI bietet einen Miniatur-Schalter für die Erfassung der Ausgangspositionen von Linearaktuatoren.

Der Endpositionsschalter wird auf der hinteren Buchse von HSI Captive Linearmotoren angebracht. Auf diese Weise kann der Benutzer die Start-, Stopp- und Ausgangsposition des Aktuators bestimmen.

Je nach Bedarf sind Schließer- oder Öffnerkontakte erhältlich. Das Schließen des Kontakts ist bis zu einer Schrittposition wiederholbar, wobei Linearbewegungen bis zu 0,013 mm erkannt werden. Außerdem sind Mehrfachkontaktschalter erhältlich.

Mit dem Schalter können Gerätehersteller für eine bessere Steuerung und optimierte Qualitätskontrolle Bewegungen präziser überwachen. Bei der Bestellung von Motoren mit einem Ausgangspositionsschalter muss vor die Teilenummer ein S gesetzt werden. Weitere Informationen zu Bestellungen erhalten Sie bei HSI.

Montierter Ausgangspositionsschalter

 

 

Technische Daten:

Kontakt-Kenndaten (Standard):

1 A @ 120 VAC
1 A @ 28 VDC

Betriebstemperatur:

-30 °C bis + 55 °C

Kontaktwiderstand

< 20 mΩ üblicher Ausgangswert bei 2-4 V DC, 100 mA

Elektrische Lebensdauer:

Getestet für 60.000 Betriebszyklen unter Volllast

Schaltplan:

Es sind zahlreiche Kontaktoptionen erhältlich

 

Endabschaltungs-Näherungsschalter

HSI bietet einen Miniatur-Hall-Effekt-Sensor für die Erfassung der Endposition von Linearaktuatoren.

Der Sensor enthält eine Halleffekt-Vorrichtung, die von einem Seltenerd-Magneten am Ende der internen Spindel aktiviert wird. Aufgrund der kompakten Abmessungen des Sensors kann dieser in Applikationen eingebaut werden, bei denen nur wenig Raum zur Verfügung steht.

Der Sensor hat eine praktisch unbegrenzte Lebensdauer. Spezielle Kabel und Verbindungen sind erhältlich.

Der Endabschaltungs-Näherungsschalter sowie alle anderen Produkte von HSI werden von einem technischen Team unterstützt, das einen umfangreichen Kundenservice und Unterstützung für Applikationen bietet.

Motor mit Endabschaltungs-Näherungsschalter (in Abbildung mit Schutzkappe) der Serie 36000

 

Technische Daten:

Versorgungsspannung (Gleichspannung)

3,8 min. bis 24 max.

Stromverbrauch:

max. 10 mA

Ausgangsspannung (im Betrieb)

0,15 üblich, 0,40 max.; absinkend max. 20 mA

Ausgangsstrom

max. 20 mA

Ausgangsleckstrom (freigegeben)

10µA max. @ VAusg. = 24 VDC; Vcc = 24 VDC

Ausgangsschaltzeit

Anstieg, 10 bis 90 %: .05 µs typ., 1,5 µs max. @ Vcc = 12 V, RL = 1,6 KOhm


Abfall, 90 bis 10 %: .15 µs typ., 1,5 µs max. @ CL = 20 pF

 

Empfohlene Schnittstellendiagramme:
Anmerkung: Der Sensor gehört zur Kategorie 2 ESD sensitiv gemäß DOD-STD-1686A. Die Montage muss an Arbeitsstationen mit leitfähiger Oberfläche und geerdetem Montagepersonal erfolgen.

End Of Stroke Interface Diagram

End Of Stroke Diagram